Erdbeben in Zagreb

Als wenn die Corona-Virus Pandemie nicht schon genug wäre, wurde unsere Hauptstadt Zagreb heute Morgen von mehreren Erdbeben erschüttert!Zwei stärkere und ein schwächeres Beben haben Schäden an hauptsächlich alten Gebäuden im Stadtzentrum und der Altstadt hinterlassen. Sogar eine Turmspitze der Kathedrale ist abgebrochen, und auch viele Kirchen und historische Gebäude wurden beschädigt. Todesopfer gab es keine, […]

Als wenn die Corona-Virus Pandemie nicht schon genug wäre, wurde unsere Hauptstadt Zagreb heute Morgen von mehreren Erdbeben erschüttert!
Zwei stärkere und ein schwächeres Beben haben Schäden an hauptsächlich alten Gebäuden im Stadtzentrum und der Altstadt hinterlassen.
Sogar eine Turmspitze der Kathedrale ist abgebrochen, und auch viele Kirchen und historische Gebäude wurden beschädigt.
 
Todesopfer gab es keine, aber ein 15-jähriges Mädchen wurde schwer verletzt und die Ärzte kämpfen um ihr Leben.
 
Leider wurden auch einige Krankenhäuser beschädigt, die Gebäude stammen meist noch aus der K.u.K. Zeit. Sie wurden evakuiert und die Patienten in Notunterkünften und Zelten untergebracht. Die Regierung hat in den letzten Tagen ein Notkrankenhaus für Corona-Ppatienten in einer Sportarena am Rande von Zagreb errichtet, dass bis jetzt dafür noch nicht gebraucht werden musste. Jetzt kommt es zum Zuge.
 
Die Corona-Virus Pandemie hat trotz allem Priorität. Die Bürger Zagrebs sind zwar dazu aufgefordert draußen zu bleiben, aber doch angemessenen Abstand voneinander zu halten. Alle relevanten Katastrophenschutzdienste und Helfer sind im Einsatz, und die Lage ist unter Kontrolle. Wir hoffen, dass der angekündigte Wetterumschwung diese Woche (Temperatursturz, Regen und Schnee) die Lage nicht noch verschlimmert.
 
Das Erdbeben hat auf uns in Posedarje keinen Einfluss, da wir von Zagreb ca. 280 km entfernt sind. Wir sind in Kontakt mit Familienmitgliedern und Freunden, und verfolgen die Lage in den Medien. Ein Grund zur Panik besteht nicht.
Unseren Nachbarn in der Pavlinka, der Zagreber Familie die ihr Ferienhäuschen neben unserem Hotel hat und die auch viele unserer Gäste kennengelernt haben, geht es gut und sie sind unverletzt.
Virus, Wirtschaftskrise, Erdbeben – es liest sich wie ein Orwell-Roman …. Und doch behalten wir unseren Humor: der beliebte kroatische Satyriker S. Marekovich hat für das Jahr 2020 schon mal ein neues Logo kreiert.
 
Bleiben Sie gesund und vergessen Sie nicht zu lachen.

Schreibe einen Kommentar