Posted

Corona-Fakten für Pavlinka

Liebe Gäste, liebe Freunde,

am 11.5.2020 wurden vom hiesigen Gesundheitsamt endlich die Regelungen für Corona-Schutz-Maßnahmen in Hotels bekanntgegeben.

Hier ist eine Zusammenfassung, und was das für uns bedeutet:

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Auch in Hotels gilt die Distanzierung zwischen Menschen von min. 1,5 m.

Das bekommen wir doch hin.

An den Eingängen werden Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen um sich die Hände vor dem Eintreten ins Gebäude zu desinfizieren.

Wir werden Einweg-Mundschutzmasken zur Verfügung haben, appellieren aber an unsere Gäste sich für den Eigengebrauch welche mitzubringen. Nicht, dass wir plötzlich ohne welche da stehen falls es zu Engpässen in der Versorgung kommt.

Da diese Masken alle 3 Stunden gewechselt werden sollen, kommen wir auf 3-4 Stück am Tag. Wenn Sie den Tag aber in der Pavlinka und am Strand verbringen, werden Sie kaum mehr als eine brauchen, wenn überhaupt. Bitte machen Sie sich einen Plan.

Fieberthermometer ist vorhanden.

Papierdokumente sollen möglichst vermieden und auf kontaktlose Technologien ausgewichen werden.

Da in der Pavlinka aber das Internet nach wie vor langsam und nicht sehr zuverlässig ist, müssen wir auch weiterhin auf Kartenzahlungen verzichten. Also, bitte bezahlen Sie mit Bargeld (kroatische Kuna oder Euro). Viele Gäste haben mittlerweile mobiles Banking über das Handy, so dass Sie auch vor Ort die Rechnungssumme überweisen können. Die Rechnungen können wir Ihnen per E-Mail zuschicken statt ausdrucken.

Die Zimmer können in Absprache mit dem Gast gereinigt werden. Das heißt, es wird empfohlen, dass sich die Gäste in ihrem gebuchten Zimmer möglichst alleine aufhalten, und das Reinigungspersonal nur minimal im Zimmer interveniert.

In der Pavlinka ist es üblich, dass die Zimmer jeden Tag vom Reinigungspersonal gereinigt werden. Was wir machen können um das Betreten vom Personal in die Zimmer auf ein Minimum zu beschränken ist, dass der Gast uns sagt wann er das Zimmer gereinigt haben möchte. Das kann jeden zweiten, dritten Tag oder mehr sein. Das kann auch kurzfristig angekündigt werden. Ich denke, das ist im Sinne der Corona-Schutz-Maßnahmen und im Interesse sowohl des Gastes als auch des Personals.

Nach Auszug des Gastes wird das Zimmer nicht nur gereinigt sondern auch komplett desinfiziert. Bis zum Einzug des neuen Gastes soll es durchlüftet bleiben. Empfohlen wird eine Durchlüftung von min. 24 Stunden, und die werden wir in einigen Fällen auch einhalten können.

Klimaanlagen können im Zimmer des Gastes benutzt werden, die Filter müssen aber nach jedem Auszug gereinigt werden.

Nach Auszug des Gastes wird das Zimmer nicht nur gereinigt sondern auch komplett desinfiziert. Bis zum Einzug des neuen Gastes soll es durchlüftet bleiben. Empfohlen wird eine Durchlüftung von min. 24 Stunden, und die werden wir in einigen Fällen auch einhalten können.

In anderen Fällen wird das nicht möglich sein, und deshalb werden wir die Check-out Zeit von spätestens um 13:00 Uhr auf 11:00 Uhr verkürzen, und die Check-in Zeit von frühestens um 14:00 Uhr auf 16:00 Uhr verlängern. So hat das Personal genug Zeit die zeitaufwendige Desinfizierung des Zimmers durchzuführen, und es ist mehr Zeit zur Durchlüftung des Zimmers.

Am Strand müssen Strandliegen min. 1,5 m voneinander entfernt sein. Familien dürfen natürlich zusammen liegen. Die Liegen und Sonnenschirme müssen nach jedem Gebrauch desinfiziert werden.

Wir können jedem Gast bei Ankunft „seine“ Liege und Schirm geben und gegebenfalls auch markieren mit der jeweiligen Zimmernummer – obwohl, die Überlegung geht auch dahin, dass man sich eh´ im Meer gewaschen hat und sich eine Desinfizierung damit erledigt hat. Oder?

Ein Vorschlag unserer Gäste war, Stoffstuhlkissen und Strandliegenauflagen selbst mitzubringen. Dies hat zur Überlegung geführt dem Gast bei Ankunft „seine“ Auflage und „sein“ Kissen zu geben, die er die gesamte Zeit seines Aufenthaltes benutzt. Nach Abreise können die Stoffbezüge (nicht die Schaumstoffmatratze) in der Waschmaschine entsprechend gewaschen werden und die Matratze für den neuen Gast neu bezogen werden. Es ist machbarer alle Paar Tage 10 Bezüge zu waschen und zu beziehen, als jeden Tag 50.

Und zu guter Letzt: informieren Sie sich bei Ihren lokalen Behörden über Rückreisebestimmungen. Denn diese Informationen werden wir Ihnen nicht zuverlässig liefern können.

Falls es doch unter den Gästen zu einer Infizierung kommen sollte, haben wir Räumlichkeiten zur Isolierung bereit stehen. Unsere Stammgäste kennen die „Konoba“ – ein Häusschen ca. 100 m vom Hauptgebäude entfernt, dass vor Jahren als Restaurant (Konoba, eben) gedacht war und es zwei Jahre auch war. In der Konoba haben wir zwei schöne Doppelzimmer mit Bad und gemeinsamer Terrasse, die diese Saison nicht vermietet wurden. Die Konoba ist der ideale Ort zur Isolierung, zumal mit wunderschönem Blick aufs Meer und die Berge. Sogar ein Stück einsamer, wilder Strand ist verfügbar – wild heißt, so weit naturbelassen, dass man Badeschuhe braucht 😉

Bitte beachten Sie: wir haben uns gründlich überlegt, wie wir eine eventuelle Infizierung mit dem Coronavirus handhaben. Wir sind aber keine Experten und können nur im Rahmen von Anweisungen des Gesundheitsamtes, der Ärzte und Epidemiologen, und auch der lokalen Regierung handeln. Wir möchten aber, dass Sie wissen, dass wir Sie nicht im Stich lassen. Falls Sie Symptome bemerken, melden Sie dies bitte unverzüglich. Wir kontaktieren dann die entsprechenden Behörden gemäß Protokoll, die dann den weiteren Ablauf bestimmen.

Wir meinen, die folgenden Maßnahmen unsererseits wären machbar und fair:

Bei leichten Symptomen, werden wir Sie bitten prompt nach Hause zu fahren. Den Restbetrag Ihres nicht wahrgenommenen Aufenthalts bei uns zahlen wir Ihnen dann zurück.

Falls es nicht möglich ist zurück nach Hause zu fahren (wegen z.B. keinem Flug), stellen wir Ihnen das Zimmer in der Konoba zur Verfügung zur Selbstisolierung. Hier bitten wir Sie, dass Sie 50% der anfallenden Kosten für den Zeitraum bezahlen der Ihren gebuchten Reisetermin bei uns überschreitet (die Zimmer in der Konoba verbuchen wir zum Preis der Zimmer im Ostflügel/Südseite).  

Falls sich das Personal infiziert, werden wir uns alle kurzfristig der Situation anpassen müssen. Vielleicht wird das heißen, dass Serviceleistungen runtergeschraubt werden müssen wegen Mangel an Personal. Vielleicht aber auch, dass wir kurzfristig schließen müssen wegen verhängter Quarantäne. In diesem Fall ist die Reise zurück in Ihr Heimatland möglich so lange Sie durchfahren ohne Zwischenstops.

Informieren Sie sich bei Ihrer Versicherung wie weit Sie in solchen Fällen abgesichert sind. Die Villa Pavlinka haftet nicht für entstandene Schäden, Verluste oder persönliche Unannehmlichkeiten und der Gast verzichtet auf dementsprechende Ansprüche uns gegenüber.

Ich hoffe, Euch raucht jetzt nicht der Kopf 😀 .

Es wird ein schöner Sommerurlaub, wir lassen uns nicht unterkriegen.

Für alle Fragen stehen wir, wie auch bisher, gerne zur Verfügung.

Lara Klanac & Euer Pavlinka-Team

Schreibe einen Kommentar