Posted

Reisewarnung aus Österreich

ÖSTERREICH HAT FÜR KROATIEN DIE REISEWARNUNG HERAUSGEGEBEN.

Laut österreichischem Außenministerium vom 18.08.2020 müssen „Personen, die aus Kroatien (…) nach Österreich einreisen einen negativen Test auf SARS-CoV2 vorlegen. Der Test darf zum Zeitpunkt der Einreise nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen. Wenn ein solcher Nachweis nicht erbracht werden kann, müssen sich Reiserückkehrer/Innen unverzüglich in Quarantäne begeben und innerhalb von 48 Stunden einen Test veranlassen. Wenn der Test negativ ist, darf die Quarantäne beendet werden.“

Was bedeutet das für unsere Gäste?

Für diejenigen, die geplant haben durch Österreich zu fahren ohne Aufenthalt, ändert sich nichts. Infos darüber, dass man noch nicht mal anhalten darf um zu tanken oder auf die Toilette zu gehen, habe ich auf dem offiziellen Portal nicht gefunden – so wollen wir mal glauben, dass es sich um ein Gerücht handelt.

 

Bild von Markus Winkler auf Pixabay
Bild von Markus Winkler auf Pixabay

Für diejenigen aber, die in Österreich auf der Hin- oder Heimreise übernachten wollten, stellt sich jetzt ein Problem dar. Aber kein unlösbares.

Konkret, in unserer Stadt Zadar kann man einen SARS-CoV2 Test ohne Probleme machen lassen. Die Prozedur nimmt zwei Tage in Anspruch, und womöglich auch unsere Geduld wegen der obligatorischen kroatischen Bürokratie-Langatmigkeit. Ich kenne niemanden der den Test hat machen lassen, so kann ich nicht aus persönlicher Erfahrung sprechen, ich kenne aber das kroatische Gesundheitssystem 😉. Auf der anderen Seite, die Ärzte und Pfleger im Krankenhaus und den Ambulanzen sind durchaus professionell und bemüht zu helfen.

Wie sieht die Prozedur des Testens denn aus?

Man muss sich telefonisch oder per E-Mail anmelden und bekommt einen Termin. Die Termine erfolgen jeden Werktag von 8:00 – 13:30 Uhr. Das Testzentrum befindet sich im neuen Poliklinikum in Zadar, in einem kleinen Nebengebäude des Haupteingangs. Der Test kostet 800 Kuna (ca. 109 €) und muss in bar bezahlt werden.

Das Testresultat (in kroatischer und in englischer Sprache) holt man sich am nächsten Tag ab am Schalter im Erdgeschoss des Poliklinikums, es kann aber auch per Post oder E-Mail gesendet werden.

Leider haben wir in den letzten Tagen mehrere Stornierungen bekommen. Die meiste Sorge bereitet unseren Gästen die Ungewissheit ob sie nach der Heimreise in Quarantäne werden gehen müssen. Einige Arbeitgeber haben angekündigt das nicht zu tolerieren. Natürlich haben wir in der Pavlinka Verständnis für die Bedenken unserer Gäste.

Was die Sicherheit bei uns angeht, hatte niemand von unseren Gästen Bedenken, wofür wir sehr dankbar sind. Sich bei uns sicher und aufgehoben zu fühlen ist genau das, was wir bemüht sind unseren Gästen zu geben.

Was unsere Region angeht, ist die Lage unverändert trotz mehrerer Neu-Infizierungen im Land in den letzten 2 Wochen. Die Anzahl aktiver Fälle in der Gespanschaft Zadar liegt noch immer im grünen Bereich (heute sind es 55 auf 170.000 Einwohner). Der Alltag geht weiter mit den vorgeschriebenen Schutz-Maßnahmen. Lediglich die Nachtklubs und Diskotheken müssen jetzt um Mitternacht schließen.

Wir in der Pavlinka sind auch weiterhin entspannt. Es ist ein ruhiger und erholsamer Urlaub für unsere Gäste. Unsere Mitarbeiter pendeln zwischen Arbeit und Zuhause; für Zusammenkünfte oder Spritztouren haben wir weder die Zeit noch das Interesse. Wir hoffen sehr, die diesjährige Saison wie geplant bis zum 30.09. durchzubringen. In diesem Sinne … wir haben noch Zimmer frei 😊

Für alle Fragen stehen wir Ihnen wie immer zur Verfügung. Wir verfolgen die Nachrichten zur Lage und bleiben optimistisch 😊

Mit den besten Wünschen

Lara Klanac

Schreibe einen Kommentar