Bergwanderungen im Velebit Gebirge bieten sich besonders im Frühling und Herbst an. Im Sommer ist es meist zu heiß, und man sollte schon zeitig losgehen. Je höher man steigt, desto kühler wird es, dennoch ist es sehr wichtig genug Trinkwasser (mind. 1,5 l pro Person) mitzunehmen, und Sonnenschutz dabei zu haben. Falls Sie an mehrtägigen Trekkingtouren, oder auch Eintagestouren interessiert sind, stellen wir Sie Ihnen gerne zusammen. Individuell und nach Ihren Wünschen und Erfahrungen.

Für Hobbywanderer und Ausflügler ist die Große Paklenica-Schlucht ideal. Durch diese Schlucht führt ein leichter Wanderweg den man auch in Turnschuhen oder Trekkingsandalen besteigen kann. Am Weg sind zwei Berghütten, die erste ist nach etwa 1,5 Stunden Fußmarsch zu erreichen, die zweite nach nochmal 1-1,5 Stunden. Übernachtungsmöglichkeiten bietet nur die zweite Berghütte an, die sog. „Paklenica“ Berghütte, mit 45 Betten in Mehrbettzimmern, Küche und Speisesaal. Für eine Übernachtung bringen Sie sich bitte Ihren eigenen Schlafsack mit, aber auch Essen. Das Angebot an Speisen und Getränken in der Berghütte selbst ist eher dürftig. Dafür gibt es einen Holzgrill, auf dem Sie sich Ihre Mahlzeit selber brutzeln können.  Weiter oberhalb der Berghütte hat Mario Ramić sein altes Vaterhaus renoviert und bietet rustikalen Komfort an.

Die Große Paklenica-Schlucht steht unter dem Schutz des gleichnamigen Nationalparks. Am Wanderweg sind verschiedene Tafeln mit Informationen über die Flora und Fauna angegeben. Unter anderem kann man ein „Edukationszentrum für die Popularisierung von Raubvögeln und Eulen“  besuchen, das „Ethnohaus Marasović“, die „Paklenica Mühle“, und  die Höhle „Manita Peć“. Erfragen Sie die Öffnungszeiten am Parkeingang, sonst kann es passieren, dass Sie vor geschlossenen Türen stehen.

Nur eine Höhle im ganzen Park ist für Besucher seit 1937 zugänglich: die Höhle „Manita Peć“. Sie liegt auf 570 m/ü.d.M. und vom Parkplatz in etwa eineinhalb Stunden erreichbar.

Bizarre Felslandschaften. Der Karst in seiner schönsten Form. Als Teil des Nationalparks Paklenica führt ein markierter Weg von Vaganac oder Veliko Rujno nach Bojinac. Tolle Fotomotive finden Sie bei einem kleinen Rundweg durch die Gipfel.

Freien Eintritt haben Sie ins Ethno-Haus.

Dort erwartet Sie eine Ausstellung, die über die Lebensweise und Bräuche einer längst vergangenen Zeit in moderner Sichtweise. Als “Mirila” bezeichnet man Steinbauten eines Bestattungsrituals in der Zeit vom 17. – 20. Jahrhundert in der Einsamkeit des Velebit.

Zur offiziellen Seite des Nationalparks Paklenica
Zur offiziellen Seite des Naturparks Velebit